Was tun bei Fußpilz? Schnelle Hilfe mit OnycoSolve

Zahlreiche Menschen leiden unter einem mehr als lästigen Problem: Fußpilz. Hierbei handelt es sich um eine Pilzinfektion, welche durch Fadenpilze ausgelöst wird, die Haut, Nägel und Haare befallen können. Bevorzugt siedeln sich diese Pilze in den Zwischenräumen der Zehen an. Die Übertragung der Erreger erfolgt unmittelbar von Mensch zu Mensch, beispielsweise wenn jemand in Kontakt mit dem Fuß eines infizierten Menschen kommt. Die konventionelle Behandlung von Fußpilz ist in aller Regel langwierig, wobei ein Erfolg nicht garantiert ist. Schnelle und effektive Hilfe verspricht dagegen das Spray OnycoSolve.

Wobei handelt es sich bei OnycoSolve?

Bei diesem Präparat handelt es sich um ein nichtinvasives Mittel, das bei Befall von Fuß- und Nagelpilz zur Anwendung kommt. Der große Vorteil dieses Präparats besteht darin, dass es die langwierige und oft schmerzhafte Behandlung überflüssig macht.

Für die Anwendung von OnycoSolve müssen die Füße lediglich mit Feuchttüchern oder nassen Taschentüchern gereinigt werden. Anschließend wird das Spray auf der gesamten Fußsohle aufgetragen, wo es in die Haut und in die vom Pilzbefall betroffenen Nägel einmassiert wird. Haut und Nägel nehmen das Spray binnen kürzester Zeit auf, sodass der Anwender schon bald wieder den gewohnten Tätigkeiten nachgehen kann. Dieser bemerkt schon bald ein kühlendes Gefühl an den Füßen. Wird OnycoSolve regelmäßig angewendet, werden zudem Beschwerden wie übermäßiges Schwitzen oder Juckreiz gelindert. Dadurch hilft das Spray auch, lästigem Fußgeruch vorzubeugen. Im günstigsten Fall sollte das Spray dreimal täglich angewendet werden.

Das ist in OnycoSolve enthalten

Weil OnycoSolve ausschließlich natürliche Inhaltsstoffe enthält, gilt dieses Spray als äußerst hautfreundlich. Hierbei handelt es sich um folgende Stoffe:

  • Teebaumöl ist bekannt dafür, dass es eine entzündungshemmende Wirkung bekannt, weshalb es oft in Präparaten verwendet wird, durch welche Pilzinfektionen bekämpft werden. Zudem verringert Teebaumöl Brennen und Juckreiz und hat eine bakterienhemmende Wirkung.
  • Bei Engelwurz handelt es sich um ein Kraut, welches schon seit Jahrhunderten genutzt wird. Neben einer entzündungshemmenden und krampflösenden Wirkung wird Salbei auch eine Wirkung bei Rheuma zugeschrieben.
  • Salbei wird nicht nur zu therapeutischen Zwecken verwendet, sondern spielt auch eine wichtige Rolle bei der Herstellung von Parfüms. Neben dem angenehmen Duft zeichnet Salbe seine desinfizierende und antibakterielle Wirkung aus.
  • Der Extrakt von Eichenrinde schließlich hilft bei der Heilung von Hautrissen und beseitigt unangenehme Gerüche auf der Haut. Ferner enthält der Extrakt der Eichenrinde Inhaltsstoffe mit einer entzündungshemmenden Wirkung.

Deshalb können wir OnycoSolve zu 100% bei Fußpilz empfehlen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.