Teichfilter Test

Wenn Sie sich im Frühling Ihrem Garten widmen, Sträucher beschneiden und Gemüsebeete umgraben, sollten Sie Ihren Teich nicht außer Acht lassen. Der Kauf eines Teichfilters bietet sich am besten sogar schon direkt nach Teichbau an, da Sie die Qualität des Wassers vor allem im Blick haben sollten, wenn Sie Fische und andere Tiere im Wasser halten. Im Teichfilter Test 2015 informieren wir Sie über Filterarten und was Sie beim Kauf beachten müssen.

Verschiedene Teichfilterarten

Es gibt unterschiedliche Möglichkeiten, Teichfilter in verschiedene Kategorien zu unterscheiden. Zum einen können Sie diese durch das Filtermaterial in Vliesfilter, Endlosbandfilter oder Trommelfilter unterscheiden. Aber auch die Kategorisierung nach Aufbau ist möglich. Die meisten Hersteller unterscheiden nach der letzten Kategorisierung. Ein Teichfilter wird zur Reinigung des Wassers von Algen und Bakterien genutzt. So können Sie die Wasserqualität Ihres Teichs enorm erhöhen. Im Gegensatz zu chemischen Algenmitteln handelt es sich dabei um eine natürlichere Reinigungsmethode, die jedoch mögliche Geräuschbelastung zum Nachteil hat. Informieren Sie sich über die unterschiedlichen Filterarten nach Aufbau.

[su_divider top=“no“ style=“dashed“]

Unser Teichfilter Testsieger 2015

berlan

Name: Berlan Teichfilter BTF12000

Preis: ab 73 Euro auf Amazon.de [jetzt anschauen]

[su_list icon=“icon: check-circle“ icon_color=“#19ee2e“]

  • max. Filterleistung 12.000 Liter ohne Fischbesatz & 6.000 Liter mit Fischbesatz
  • max. Durchlussmenge 8000l/h
  • Filterkammer mit Grob- & Feinfiltermatten
  • Schlauchanschlussmöglichkeiten: 3/4″, 1″, 1 1/4″, 1 1/2″
  • großer Filterdeckel

[/su_list]

[su_button url=“http://www.amazon.de/dp/B004RTH1MK/?tag=sehate-21″ target=“blank“ style=“soft“ background=“#ec0726″ size=“5″ wide=“yes“ center=“yes“ radius=“0″ icon=“icon: external-link-square“ rel=“nofollow“]Jetzt auf Amazon.de bestellen![/su_button]

[su_divider top=“no“ style=“dashed“]

Unterwasserfilter

Beim Unterwasserfilter handelt es sich um die einfachste Art des Teichfilters. Die kleine Teichpumpe saugt das Wasser an, das durch einen Vliesfilter gereinigt wird. Die Filterart gibt es für verschiedene Teichgrößen, bei einem Volumen von mehr als 5000 Litern sollten Sie jedoch zu einem anderen Gerät greifen. Vor allem für Dekobecken, Fertigtecihe und kleinere Teiche können Sie diesen Teichfilter benutzen, den Sie beispielsweise von Oase, Pontec, T.I.P. und Berlan erhalten.

Druckfilter

Für mittelgroße Teiche zwischen 3000 und 25000 Litern Volumen bietet sich ein Druckfilter an, bei dem eine Pumpe auf dem Grund des Bodens liegt. Ein großer Vorteil, den Druckfilter mit sich bringen, ist die Möglichkeit der Benutzung auch unterhalb des Wasserspiegels. Gute Druckfilter erhalten Sie von den Marken Pontec, Berlan und Oase.

Der Durchlauffilter

Hier wird der Filter ebenfalls durch eine Pumpe gespeist, die im Teichwasser liegt. Er eignet sich für größere Gartenteiche bis zu 3000 Liter. Aufgrund des Aufbaus lässt er sich besonders gut reinigen und ist von den Marken Oase, T.I.P. und Berlan erhältlich. Von Oase erhalten Sie inzwischen sogar Kombinationsfilter mit integriertem Trommelfilter. Bei der BioTec Premium Serie müssen Sie sich jedoch auf Preise bis zu 2000 € einstellen.

Modulfilter

Für besonders große Teiche bis zu 90000 Liter eignet sich ein Modulfilter. Dabei handelt es sich um einen größeren Durchlauffilter, der aufgrund seines modularen Aufbaus praktisch erweitert werden kann. Mehrere grob- und kleinkörnige Schwämme bilden hier denFilter. Neben Oase ist hier als bekanntester Hersteller SunSun zu erwähnen.

[su_button url=“http://amzn.to/1NlEGdE“ target=“blank“ style=“soft“ background=“#022fd7″ size=“5″ wide=“yes“ center=“yes“ radius=“0″ icon=“icon: external-link-square“ rel=“nofollow“]Große Auswahl an getesteten Teichfiltern auf Amazon.de[/su_button]

Darauf müssen Sie beim Teichfilter Kauf achten

Ob Sie Ihren Teichfilter im Baumarkt oder online kaufen, macht keinen Unterschied. Informieren Sie sich jedoch vorab über die verschiedenen Hersteller und Marken. Achten Sie zudem auf die folgenden Kriterien.

Die Leistung

Sind eine Teichpumpe oder ein UVC-Klärer im System enthalten, ist die Leistung wichtig. In Komplettsets finden Sie Pumpen mit 50-65 Watt. Eine einfache Unterwasserpumpe kann aber auch mit einer Leistung von 20 Watt schon ordentlich arbeiten, hier wird das Wasser allerdings wenig bewegt. Je mehr Leistung eine Pumpe mit sich bringt, umso mehr Stromkosten müssen Sie einplanen.

Maximale Förderhöhe

Auch diese ist nur wichtig, wenn Sie einen Filter mit integrierter Teichpumpe mit kaufen. Die Förderhöhen der Pumpen im Teichfilter Test liegen bei 3 Metern, Unterwasserfilter können oft Wasser nur aus 40 cm ansaugen.

Fördermenge

Wie viel Flüssigkeit pro Stunde durch den Filter laufen kann, wird in der Fördermenge angegeben. Orientieren Sie sich hier an der Größe des Teiches. Für sehr große Teiche sollten Sie Teichfilter mit 12000 l/h kaufen, ein kleiner Kunstteich kommt mit 500 l/h aus.

[su_button url=“http://www.amazon.de/dp/B004RTH1MK/?tag=sehate-21″ target=“blank“ style=“soft“ background=“#ec0726″ size=“5″ wide=“yes“ center=“yes“ radius=“0″ icon=“icon: external-link-square“ rel=“nofollow“]Jetzt den Testsieger günstig auf Amazon.de bestellen![/su_button]

Anschluss

Im Teichfilter Test 2015 gab es große Unterschiede zwischen den Anschlüssen. Hier überzeugt der Hersteller Berlan durch zahlreiche Verbindungsadapter.

Achten Sie beim Kauf auf den Umfang Ihres Teiches. Für einen großen Teich brauchen Sie einen leistungsstärkeren Filter. Haben Sie Fische im Gartenteich halbiert sich die Wassermenge, für die der Filter geeignet ist, bei Kois wird die Menge sogar geviertelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.