Mehr Spaß im Bett mit einem Penisplug

Bei einem Penisplug handelt es sich um einen kleinen Metallstift, welcher in die Harnröhre des Penis eingeführt wird, um diese zu stimulieren. Medizinisch werden Penisplugs genutzt, um die Harnröhre zu erweitern, darüber hinaus zählen Penisplugs zu den beliebtesten Spielzeugen im Bereich der Klinikerotik.

Eine grenzenlose Vielfalt

Penisplugs für erotische Spiele werden in vielen verschiedenen Varianten angeboten. Am weitesten verbreitet sind in den Schlafzimmern allerdings Modelle, die jenen ähneln, welche auch ein Facharzt verwendet, um die Harnröhre zu dehnen. Hierbei handelt es sich um Metallstifte, die mehr oder weniger stark gebogen sind. Natürlich sind sie glatt und poliert, um Verletzungen in der Harnröhre zu vermeiden.

Jedoch weichen zahlreiche Modelle für den erotischen Gebrauch von dieser Form ab, um einen zusätzlichen Lustgewinn zu ermöglichen. So gibt es gedrehte und gerade Penisplugs aus Kunststoff oder Metall, die auch die Form einer Kugelkette besitzen können. Wieder andere Modelle sind mit einem Vibrator ausgestattet, können als Sonde für elektrische Stimulationen genutzt werden oder sind durchbohrt. Letzteres macht es möglich, den Cocksling länger zu tragen.

Diese Modelle sind am beliebtesten

Besonders gefragt von Herren sind Penisplugs, welche mit einem zusätzlichen Eichelring ausgestattet sind. Durch den Eichelring wird der Penisplug in der Harnröhre fixiert. Zudem sorgt er für eine zusätzliche Stimulation während des Geschlechtsverkehrs. Wenn der Penisplug über einen längeren Zeitraum getragen werden soll, eignen sich dafür übrigens kurze und dicke Modelle besser als dünne und lange Penisplugs. Um sich angemessen auf das Liebesspiel einzustimmen, sollte natürlich derjenige Penisplug verwendet werden, der den größten Lustgewinn beschert und der am besten gefällt.

Das ist für die Anwendung wichtig

Wer einen Penisplug benutzt, sollte in jedem Fall gewissenhaft und sorgfältig damit umgehen. Hygiene sollte dabei ebenso selbstverständlich sein wie der Einsatz von Gleitmitteln. Der Grund: Die Harnröhre ist äußerst reizbar und empfindlich, weil sie von zahlreichen Nerven und Muskeln umgeben ist. Das ist auch der Grund dafür, dass eventuelle Verletzungen äußerst schmerzhaft sind und nur langsam verheilen. Auf gar keinen Fall sollten selbst gebastelte Instrumente als Penisplug verwendet werden. Zu beachten ist außerdem, dass die Stimulation bei den ersten Anzeichen von Schmerz unverzüglich abgebrochen wird, um schlimmere Verletzungen zu vermeiden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.